Gemeinde Horgenzell - GemeindeGemeinde Horgenzell

Informationen zum Abrennen von Funken


1. Allgemeines

Im Landkreis Ravensburg werden jährlich im Rahmen der Brauchtumspflege ca. 140 Funken abgebrannt. Das Abbrennen des Funkens hat ausschließlich am Funkensonntag 05. März 2017 zu erfolgen! Sollte dies aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht möglich sein, so ist  der darauffolgende Sonntag der Ausweichtermin. Hierbei sind folgende Belange des Umwelt- und Brandschutzes zu beachten.

Von besonderer Bedeutung ist, dass nur zulässige Brennstoffe verbrannt werden. Das Verbrennen von unzulässigen Materialien, d. h. von Abfällen, ist strafrechtlich relevant. In diesen Fällen erfolgt eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Die Beachtung der festgelegten Regeln trägt dazu bei, dieses schöne Brauchtum zu erhalten.

 

2. Brandschutz

Beim Standort des Funkens sind folgende Mindestabstände zu beachten:

  • 50 m zur nächsten Wohnbebauung
  • 50 m zu Baumbeständen, Wald, Feuchtflächen
  • 100 m zu Bundes-, Land- und Kreisstraßen

Bei starkem Wind darf der Funken nicht abgebrannt werden.

 

3. Brennmaterial

3.1 Verbrannt werden darf:

  • Naturbelassenes, unbehandeltes Holz, wie Christbäume, Reisig, Sturmholz u. ä.
  •  Stroh, Altheu

Um die Rauch- und Geruchsbelästigung gering zu halten, sollte das verwendete Material

möglichst lufttrocken sein, d.h. keinen Grünschnitt, z. B. von Hecken, verwenden.

 

3.2 Nicht verbrannt werden dürfen:

  • Altöl
  • Autoreifen
  • Bahnschwellen
  • Mit Holzschutzmitteln behandeltes Holz (PCP-, Lindan-, salz- oder teerölhaltig)
  • Matratzen
  • Möbel
  • Bedruckte Pappe und Zeitungen
  • Plastikabfälle
  • Spanplatten
  • Styropor

Beim Verbrennen dieser Materialien entstehen Schadstoffe wie z. B. Benzopyren, Dioxine, Furane, Formaldehyd, Phenol usw.

4. Anmeldung

Das Abrennen des Funkens ist bis spätestens 23.02.2017 bei der Gemeindeverwaltung Horgenzell, Frau Gashi (s.gashi@horgenzell.de oder Tel. 07504/970-115) anzumelden.

Der genaue Standort ist in der Meldung unbedingt anzugeben.





Naturfreunde und ehrenamtliche Helfer gesucht

Jedes Frühjahr wandern tausende Erdkröten, Frösche und Molche aus ihren Winterquartieren zu ihrem Laichgewässer am Hasenweiler Weiher. Im Frühjahr 2015 wurde von SchülerInnen aus Horgenzell erstmals ein Krötenzaun an der...

mehr
Versammlung der Jagdgenossenschaft

Einladung zur Versammlung der Jagdgenossenschaft des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Horgenzell Am Dienstag, 14. März 2017 findet um 19.30 Uhr im Bürgersaal Horgenzell eine Versammlung der Jagdgenossenschaft des...

mehr
Das Forstrevier Horgenzell informiert

Forstpflanzen für Waldbesitzer Das Forstrevier Horgenzell führt auch in diesem Frühjahr eine Sammelbestellung von Forstpflanzen durch. Interessierte Waldbesitzer melden sich bitte bis zum 28. Februar 2017 beim Forstrevier...

mehr
Rathaus geschlossen!

Am Freitag, 24. Februar 2017 werden wir von den Narren befreit, deshalb bleibt das Rathaus bis einschließlich Montag, 27. Februar 2017 geschlossen. In dringenden standesamtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an die...

mehr
Hinweis zum Funkenfeuer

Wir weisen darauf hin, dass das Abbrennen des Funken aus Sicherheitsgründen spätestens zwei Wochen vorher bei der Gemeinde Horgenzell anzuzeigen ist, damit die örtliche Feuerwehr sowie die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle und...

mehr
Jagdgenossenschaft Horgenzell

Ausschreibung der Jagdpacht für die Jagdbögen Hasenweiler, Kappel, Wolketsweiler, Zogenweiler-Nord und Zogenweiler-Süd des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Horgenzell Wegen Ablaufs der bestehenden Jagdpachtverträge zum 31. März...

mehr
Sommerferien 2017

Die Gemeinde Horgenzell bietet auch in diesem Jahr wieder in den Sommerferien eine Ferienbetreuung an: Ferienbetreuung für GrundschulkinderIn der Zeit vom 27.07.2017 bis 11.08.2017 von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr.Die Betreuung findet...

mehr