Allgemeine Informationen zum Coronavirus

HIER finden Sie Informationen des Landratsamtes.

Entscheidendes Ziel der Gesundheitsbehörden ist es, die Weiterverbreitung des Virus zu verlangsamen und Infektionsketten zu unterbrechen. Jeder Einzelne kann das Risiko einer Ansteckung minimieren, indem allgemein bekannte Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden:

  • Ge- und Verbote der aktuellen Corona-Verordnung einhalten
  • Medizinische Masken tragen
  • Abstand halten (min. 1,5 m)
  • Sozialkontakte möglichst weitgehend vermeiden
  • Hände regelmäßig mit Seife waschen
  • in die Ellenbeuge husten und niesen
  • bei ersten Symptomen zu Hause bleiben und ggf. jeweiligen Arzt kontaktieren

Zu der allgemein gültigen Formel „AHA“ (1,5m Abstand halten, Hygiene, im Alltag bei Bedarf Maske tragen) ist gerade in der kalten Jahreszeit mit steigenden Infektionszahlen ein „C“ für Corona-Warn-App nutzen und ein „L“ für Lüften hinzuzufügen. Regelmäßiges Stoßlüften in allen privaten und öffentlichen Räumen kann die Gefahr der Ansteckung erheblich verringern. Wo freies Lüften durch Fenster und Türen nicht uneingeschränkt möglich ist, können raumlufttechnische Anlagen helfen, dass die Frischluftzufuhr erhöht und der Aerosolgehalt der Luft reduziert wird.

Hier finden Sie die aktuellen Bestimmungen für Reiserückkehrende:

Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV)

Verdacht auf Corona

Sollten Sie den Verdacht haben mit dem Coronavirus infiziert zu sein und Krankheitszeichen aufweisen, die den allgemein bekannten Symptomen des Coronavirus entsprechen, rufen Sie bitte Ihren Hausarzt an und besprechen Sie mit ihm Ihren Verdacht. Sollten Sie keinen Hausarzt haben, rufen Sie bitte den Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte unter der Nummer 116 117 an. Diese Nummer kann auch am Abend oder an Wochenenden kontaktiert werden. Alternativ können Sie zunächst einen Selbsttest machen, der evtl. Ihren Verdacht bestätigt.

HIER finden Sie die aktuelle Coronaverordnung Absonderung.

bodo

Aktuelle Infos finden Sie auf der bodo-Seite.

Auch der bodo-Kundenservice ist per E-Mail unter info@bodo-nospam.de bzw. telefonisch (Tel. 0751/3614141) erreichbar. Zudem geben die Verkehrsunternehmen und Stadtverkehre auch auf ihren eigenen Internetseiten Informationen zu Fahrplänen und Zusatzangeboten.

 

Deutsche Bahn (DB)

Informationen zu der Situation während der Coronakrise finden Sie HIER.