Aktuelle Infos für Reiserückkehrer

Hier finden Sie die aktuellen Bestimmungen für Reiserückkehrer aus Risikogebieten:

Wer aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg einreist, muss seit dem 8. August 2020 einen verpflichtenden Corona-Test durchführen lassen. Auch wer aus Staaten einreist, die nicht als Risikogebiet ausgewiesen sind, kann sich innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise testen lassen.

Unabhängig von der Testung sind Einreisende, die aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg einreisen, verpflichtet sich unverzüglich in Quarantäne begeben und sich bei der zuständigen Ortspolizeibehörde ihrer Gemeinde (E-Mail: c.speth@horgenzell.de, Tel. 07504 9701-62 oder beim Gesundheitsamt Ravensburg, E-Mail: corona@rv.de, Tel. 0751 85-5050) zu melden. Diese Verpflichtung kann auch durch die Abgabe einer sogenannten „Aussteigerkarte“ erfüllt werden; diese kann z.B. bereits bei der Ankunft am Flughafen abgegeben werden. Mindestens bis zum Erhalt eines negativen Ergebnisses muss man zwingend in Quarantäne verbleiben, die letztendliche Aufhebung der Quarantäne wird durch die Ortspolizeibehörde entschieden. 

Eine Befreiung von der Quarantänepflicht nach Einreise aus einem Risikogebiet ist mit einem ärztlichen Zeugnis in deutscher oder in englischer Sprache, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorhanden sind, oder mit Bescheinigung eines fachärztlich geführten Testlabors möglich. Diese Nachweise müssen sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus stützen.

Aktuelle Risikogebiete

Aktuelle Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne

Informationen des RKI zu Risikogebieten