Fakten

  • 37 Kommunen sind Mitglied im Zweckverband

  • Versorgung mit Breitband in den Verbandskommunen für ca. 190.000 Einwohner notwendig

  • Förderung für die Kommunen von Bund und Land

 

QR-Code

 
Homepage
oberschwaben.net

Zweckverband Breitbandversorgung

im Landkreis Ravensburg

Der Zweckverband Breitbandversorgung wurde im Juli 2010 gegründet. Insgesamt 37 Gemeinden bilden mittlerweile den Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg. Auch Horgenzell ist eine Verbandsgemeinde in diesem Zweckverband.

Hier finden Sie eine Liste der Verbandsgemeinden.

Der Zweckverband hat sich zur Aufgabe gemacht, die zur Versorgung der Gewerbebetriebe, Privathaushalte und sonstiger Nutzer mit Mehrfachdienstleistungen (Breitbandversorgung) erforderlichen Anlagen, die im Eigentum der jeweiligen Mitgliedsgemeinden stehen, zu verwalten und zu verpachten. Der Zweckverband hat seinen Sitz in der Gemeinde Fronreute.

Zielsetzung des Zweckverbands ist, die insgesamt circa 190.000 Einwohner mit Mehrfachdienstleistungen (Breitbandversorgung) zu versorgen.

 



Breitbandversorgung in der Gemeinde Horgenzell

Seit Sommer 2015 werden im gesamten Gemeindegebiet Glasfaserleitungen gebaut und die Glasfaserkabel eingeblasen. Die europaweite, öffentliche Ausschreibung des Netzbetriebes wurde von der Firma NeckarCom gewonnen. Diese arbeitet im Bereich Horgenzell mit der TWS und der Fa. TeleleData (einer Tochtergesellschaft der Stadtwerke am See) zusammen. Im Jahr 2018 wurde damit begonnen, die Infrastruktur nach und nach fertigzustellen und alle Ortsteile ans Netz zu nehmen. Zwischenzeitlich ist der erste Teil, der Backbone-Trassenaufbau (Hauptverteilung im Gemeindegebiet) umgesetzt und ein Großteil der Gemeinde mit schnellem Internet versorgt.

In der zweiten Phase wird in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Breitbandversorgung eine FTTB-/FTTH-Masterplanung für den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes erarbeitet, dessen Zielsetzung es ist, schnelles Internet in alle Gemeindehaushalte zu bringen. Diese Planung dient als Grundlage zur Vorbereitung der Tiefbauplanungen, um in einem letzten Schritt jedes Gebäude mit einem Glasfaserkabel anzuschließen.

Der Ausbau der Breitbandversorgung wird von Bund und Land gefördert. Eine hohe Bezuschussung könnte möglich werden, sofern verschiedene Förderprogramme kombiniert werden können.