Auswahl von Träger und Standort

Der Gemeinderat hat sich für die Stiftung Liebenau als Träger für seniorengerechte Einrichtungen in Horgenzell entschieden. Diese beabsichtigen die Errichtung eines zweigeschossigen Pflegeheims („Haus der Pflege“) mit 30 Plätzen in Kombination mit heimgebundenen Wohnungen und Kurzzeitpflege, welche in Zusammenarbeit mit der St. Elisabeth-Stiftung angeboten und abgedeckt werden soll. Ferner ist die Einrichtung einer generationenübergreifenden Wohnform („Lebensräume für Jung und Alt“) vorgesehen, die mit einem Investor umgesetzt werden soll.

Die Ansiedlung der Lebensräume für Jung und Alt soll an einem zentralen Ort in Horgenzell erfolgen, da ein öffentliches Servicezentrum ein wesentlicher Aspekt dieses Angebots sein wird. Hier sollen verschiedene Aktivitäten, Beratungsmöglichkeiten und Veranstaltungen angeboten werden, die einen Mehrwert für die gesamte Gemeinde mit sich bringen.

Das Haus der Pflege mit Wohnungen wird im Bereich des neuen Baugebiets "Häldele II" in Horgenzell erstellt.   

Nähere Informationen erhalten Sie demnächst hier.

 

Arbeitskreis

Zur Einrichtung seniorengerechter Wohnformen in der Gemeinde Horgenzell wurde ein Arbeitskreis gegründet, der sich aus vier Vertreterinnen und Vertretern des Gemeinderates, zwei Vertretern der Kirchen, fünf sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern sowie drei Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung zusammensetzt.

In mehreren Sitzungen, Gesprächen mit fachkundigen Experten sowie bei Besichtigungen bestehender Einrichtungen wurden vom Arbeitskreis unterschiedliche Modelle der Altenhilfe diskutiert und auf ihre Eignung, als Konzept für die Gemeinde Horgenzell, hin geprüft. Hierbei wurden verschiedene Zielsetzungen sowie ein entsprechendes Pflichtenheft erarbeitet, welches mit möglichen Trägern der Altenhilfe besprochen wurde.